Willkommen auf der Internetseite der katholischen Pfarrgemeinde Hattenhof

500 Jahre Kirche Hattenhof


 

Neue Weihwasserkesselchen

Im Juni haben Mitglieder des Pfarrgemeinderates und einige Messdiener aus Kerzell und Rothemann wieder neue Taufkesselchen für unsere Täuflinge der Pfarrei getöpfert.

 

Fronleichnams-Altäre in Kerzell

 

Auftakt zum 500. Jubiläum der Pfarrkirche Hattenhof

Mit einem festlichen Pfingsthochamt hat die Pfarrgemeinde Hattenhof am vergangenen Sonntag ihr 500.-Jähriges Kirchjubiläum eröffnet. Am Beginn der Messfeier begrüßte Timo Weß (PGR- Sprecher) die Pfarrgemeinde und bat nach einer kurzen Ansprache Pfarrer Rother das Fest mit dem Kreuzzeichen zu eröffnen.

In seiner Predigt hob Pfarrer Rother vor, dass das Wirken des heiligen Geistes nicht irgendwann, sondern genau heute beginnt und lud die Gläubigen ein, sich auf diesen Geist im Leben einzulassen.

Am Ende der Messfeier schloss sich eine kurze Andacht an, in der zum ersten Mal das Jubiläumsgebet gebetet wurde. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernahm der Chor „Maranatha“ und Lothar Flicker an der Orgel.

Im Anschluss blieben die Gottesdienstbesucher noch bei einem Glas Jubiläumssekt vor der Kirche zusammen. Dieser Jubiläumssekt kann ab jetzt im Pfarrbüro Hattenhof, Neuhofer Str. 8, 36119 Hattenhof, zu den Öffnungszeiten zum Preis von 6 Euro pro Flasche erworben werden.

Das große Jubiläumswochenende findet vom 16.bis 18.August rund um die Pfarrkirche von Hattenhof statt.

 

Maiandacht am Steinhauck

Die Maiandacht am 15. Mai am Steinhauck wurde gestaltet vom Pfarrgemeinderat Rothemann und dem Musikverein Rothemann.

 

Blumenwiese an der Kirche

Kerzell hat eine Blumenwiese. Die Idee hierzu kam von den Kerzeller Imkern Josef Agricola, Horst Hainer und Felix Heil. Nachdem der Verwaltungsrat Kerzell zugestimmt hatte und die Idee aufkam es als gemeinsames Projekt mit dem Kindergarten "Regenbogen" zu verwirklichen stellte die gemeidne Eichenzell einen Bagger und Gemeindearbeiter zum ausbaggern und Vorbereitung des Bodesn zur verfügung. Die Blumensamen wurden egspendet von der Gemeinde Eichenzell und Vom Gartencenter Dehner. Herzlichen Dank dafür.

Die Schulanfänger bekamen einen eigenen Stein mit Namen um den sie ihre Blumensamen aussäen konnten. Die anderen Kinder durften auf der größeren Fläche helfen.

Wir freuen uns schon auf eine bunte Blumenpracht.

 

„Ostern mal anders“

Die Kolpingsfamilie Rothemann gestaltete in diesem Jahr wieder einmal eine ganz besondere Ölbergnacht. Zusammen mit dem Team der Jungen Kirche Rothemann wurde wieder eine alte Tradition ins Leben gerufen. Nach dem Gründonnerstagsgottesdienst ging es mit Fackeln hinauf zum Steinhauck zur Ölberggruppe. Die besondere Atmosphäre dieses Ortes, ausgeleuchtet im Kerzenschein und der Vollmond, der durch die Bäume zu uns herabschaute, brachte alle der ca. 40 Teilnehmer in eine ganz besondere Stimmung. Zusammen zu Wachen und zu lauschen in die Stille dieser besonderen Nacht, Jesus begleiten in seinen schweren Stunden, dies gelang uns hier in einer sehr schönen und andächtigen Weise. Musikalisch umrahmt wurde der Abend mit der Schola Rothemann. Zum Andenken an diesen Abend verteilte die „Junge Kirche“ noch Kärtchen mit Bibelsprüchen. Nach dem Abstieg klang der Abend bei heißem Tee und einem kleinen Imbiss im Alten Bürgerhaus Rothemann aus.

Wir danken allen die mit uns „gewacht“ haben und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Klappern in Kerzell

Von Gründonnerstagabend bis zur Osternacht am Samstagabend schweigen in den katholischen Kirchen jedes Jahr Orgel, Altarschellen und Glocken zum Zeichen der Trauer. Der Volksmund sagt, die Glocken seien „nach Rom gereist“. Deshalb sind auch in diesem Jahr 13 Kerzeller Messdiener mit ihren Klappern mehrmals täglich durch Kerzell gezogen. Am Karfreitag ersetzten sie mit ihren Klappern das Läuten der Glocken um 6 Uhr, 12 Uhr und 18 Uhr. Auch am Samstag zogen sie morgens um 6 Uhr und mittags um 12 Uhr mit ihrem Gesang " Ihr Christen erhebt euch zum Herrn und betet den Engel des Herrn" durch das Dorf.

Wir freuen uns das unsere Messdiener diese Tradition weiter fortsetzen.

 

Klapperaktion 2019 in Hattenhof

Auch in diesem Jahr führten wir die, in weiten Teilen Osthessens, bekannte Tradition des Klapperns durch, um die Glocken zu ersetzen, die ab Gründonnerstag schweigen. Die etwa 45 Kinder und Jugendlichen liefen dabei jeweils um 06:00 Uhr, 12:00 Uhr und 18:00 durch den geamten Ort und klapperten und sangen zwischendurch den "Engel des Herrn" und "Wir rufen die Christen zur Kirche". Am Samstagmittag wurden die sehr großzügigen Geldspenden und Süßigkeiten eingesammelt und gerecht untereinander aufgeteilt. Besonders für die Kinder, die dann noch an der Auferstehungsfeier um 20:30 Uhr teilnahmen, war das ein sehr langer - aber auch sehr schöner Tag.

 

Neue Messdienergewänder in Kerzell

Die Messdiener von Kerzell haben die Tage neue Gewänder in der Farbe Grün erhalten. Die Farbe Grün steht in der Liturgie für Hoffnung, Leben, Natur und Schöpfung. An allen Tagen im Jahreskreis ist Grün an der Reihe, wenn es nicht besondere kirchliche Feiertage sind. Denn die Hoffnung soll uns durch den Alltag begleiten. Diese Farbe wird an den Sonntagen und Werktagen des Jahreskreises getragen, wenn kein anderes Fest gefeiert wird. Das Reich Gottes beschreibt Jesus immer wieder als etwas Wachsendes, er spricht von Samen, die aufgehen und wachsen, vom Sauerteig, der den ganzen Teig durchsäuert: Das Wachsen dieses Reiches Gottes kommt durch die grüne Farbe genauso zum Ausdruck wie das Wachsen des einzelnen Beters im Glauben.
Außerdem ist es eben die Farbe der Hoffnung, des Bleibens und auf Gott Vertrauens auch und gerade im Alltag. Und: Es ist die Farbe der lebendigen Natur, der Schöpfung, und damit der Dankbarkeit für alles, was uns von Gott geschenkt wurde.


Die neuen Gewänder wurden durch die kfd Frauengemeinschaft Kerzell gesponsert. In diesem Zusammenhang noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Frauengemeinschaft Kerzell für die großzügige Spende und Vergelt`s Gott!

 

Besinnliche Weihnachtsfeier der Kfd Kerzell

 

Weihnachten in der St. Sebastian-Kirche Kerzell

 

Pfarrfest in Hattenhof

Das Pfarrfest am 21. September in Hattenhof war trotz des schlechten Wetters ein voller Erfolg.

 

Die Osterkerze 2018 von Kerzell

In Kerzell ist es seid vielen Jahren Tradition das das Leitungsteam der Kerzeller Messdiener die Osterkerze gestaltet. Auch in diesem Jahr haben die drei Leitungsteamer mit viel Spaß und Freude dies in mehrstündiger Arbeit kurz vor Ostern getan. Danke an Euch!

 

Klappern in Kerzell

Auch dieses Jahr waren die Klappermädchen und -jungen über Karfreitag bis Karsamstag in Kerzell unterwegs. Sie zogen durch die Straßen und riefen die Kerzeller Einwohner zum Gebet auf. Im Anschluss an das 12-Uhr-Klappern am Karsamstag organisierten zwei Mütter der Messdiener ein kleines Mittagessen. Ein herzliches Dankeschön an alle Messdiener und Kommunionkinder, die dieses Jahr mit ihren Klappern durch die Straßen Kerzells gezogen sind und an alle Eltern, die uns mit Fahrdiensten unterstützt haben.
Ganz besonderen Dank gilt allen Kerzellern für ihre großzügige Spende, die allen Klapperkindern gleichermaßen zu Gute kam. Die Messdiener erhalten somit ein Dankeschön für ihr Engagement und ihren Dienst in der Kirche.

 

Klapperaktion 2019 in Hattenhof

Auch in diesem Jahr führten wir die, in weiten Teilen Osthessens, bekannte Tradition des Klapperns durch, um die Glocken zu ersetzen, die ab Gründonnerstag schweigen. Die etwa 45 Kinder und Jugendlichen liefen dabei jeweils um 06:00 Uhr, 12:00 Uhr und 18:00 durch den geamten Ort und klapperten und sangen zwischendurch den "Engel des Herrn" und "Wir rufen die Christen zur Kirche". Am Samstagmittag wurden die sehr großzügigen Geldspenden und Süßigkeiten eingesammelt und gerecht untereinander aufgeteilt. Besonders für die Kinder, die dann noch an der Auferstehungsfeier um 20:30 Uhr teilnahmen, war das ein sehr langer - aber auch sehr schöner Tag.

 

Klapperaktion 2018 in Hattenhof

Auch in diesem Jahr führten wir die, in weiten Teilen Osthessens, bekannte Tradition des Klapperns durch, um die Glocken zu ersetzen, die ab Gründonnerstag schweigen. Die etwa 40 Kinder und Jugendlichen liefen dabei jeweils um 06:00 Uhr, 12:00 Uhr und 18:00 durch den geamten Ort und klapperten und sangen zwischendurch den "Engel des Herrn" und "Wir rufen die Christen zur Kirche". Am Samstagmittag wurden die sehr großzügigen Geldspenden und Süßigkeiten eingesammelt und gerecht untereinander aufgeteilt. Besonders für die Kinder, die dann noch an der Auferstehungsfeier teilnahmen, war das ein sehr langer - aber auch sehr schöner Tag.

 

Messdienerstunde in Kerzell

In der letzen Messdienerstunde kurz vor Ostern bastelten die Messdiener Kücken und Osterhäschen aus Tontöpfen.
Alle hatten sehr viel Spaß daran und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

 

Junge Kirche Rothemann

Für einige Minuten der Hektik des Alltags entfliehen. Die Junge Kirche Rothemann machte dies wieder einmal am 15.12.17 möglich, mit Ihrer „Auszeit im Advent“.
Bei Kerzenschein, Gebeten und Texten die zum Nachdenken und in-sich-gehen anregen, weihnachtlichen Melodien und Lieder, beschenkten sie uns wieder mit einer ganz besonderen Andacht in unserer St. Barbara Kirche.
In diesem Jahr wurden sie musikalisch von der Schola Rothemann unterstützt. Hierfür nochmal ein herzliches „Dankeschön“.
Die Junge Kirche Rothemann wünscht allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein friedvolles und glückliches Neues Jahr.

 

Seniorenfasching der Kfd Kerzell

Am 17 Januar fand der erste Seniorenkaffee im neuen Jahr statt. Dieser Nachmittag stand ganz im Zeichen der Fastnacht.
Kaffee, Kuchen und belegte Brote wurden durch den Auftritt zweier Kerzeller Tanzgruppen vom Karnevalsverein, den Blauen Funken und den Blue Diamonds versüßt.
Vielen lieben Dank an Alle, die zum Gelingen beigetragen haben.

 

Kirchenzwerge

Die Pfarrgemeinde Rothemann lädt herzlich alle Kinder ab 6 Jahren bis zum Erstkommunionalter parallel zum Gottesdienst in der Kirche ins „Alte Bürgerhaus“ zur Feier der „Kinderkirche“ ein.
Orientiert an den Festen des Kirchenjahres findet jeweils ca. 14 Tage vor der Feier eine Gruppenstunde im kfd-Raum im „Alten Bürgerhaus statt“.

In den Gruppenstunden werden viele schöne und spannende Sachen zum entsprechenden Thema unternommen. Es wird gespielt, gebastelt, gesungen und Geschichten gehört.

 

Pfarrbüro